Was ist die Schülerfirma?

Das Ziel von Schülerunternehmen ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, die den Schülern den Übergang ins Berufsleben erleichtern sollen. Eigeninitiative, Teamfähigkeit, soziale Kompetenzen und die Übernahme von Verantwortung sind Qualifikationen, die in der heutigen Arbeitswelt  benötigt werden. Industrie, Handwerk und Dienstleister fordern diese heute von den Bewerbern ein. Durch Schülerfirmen werden die Selbstständigkeit der Schüler und Schülerinnen angeregt und ihr Ideenreichtum angestachelt.

Deswegen kam den Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c im Rahmen des Politikunterrichts bei Frau Michael im Schuljahr 2009/10 die Idee eine Schülerfirma zu gründen.

Nachdem wir uns gemeinsam im Internet über unterschiedliche Schülerunternehmen informiert hatten, wurden mögliche Ideen für die ASR gesammelt. Schnell kristallisierten sich drei Betätigungsfelder heraus: die Betreuung der Schülertoiletten, die Organisation einer Nachhilfebörse und ein Second-Hand-Schulbuch-Laden.

Nach der Ideenphasen bildeten sich drei Gruppen, die zuerst einen Businessplan aufstellten, in dem das genaue Vorgehen zu den einzelnen Tätigkeitsfeldern herausgearbeitet wurde.

Da die Betreuung des Schulklos eine gründliche Reinigung dieser voraussetzte, wurde im Rahmen eines Projekttages mit der gesamten Klasse eine Grundreinigung durchgeführt. Im Laufe des Schuljahres 2009/10 konnten sich interessierte Schülerinnen und Schüler der ASR melden, um in der Nachhilfebörse als Nachhilfelehrer aufgenommen zu werden. Jeder Interessierte erhielt die Möglichkeit sein Profil in einem Schaukasten in der Pausenhalle auszuhängen. Die Idee des Second-Hand-Schulbuch-Ladens mussten die Schüler schnell fallen lassen, da der Umfang an gespendeten Büchern zu gering war.

Nach der erfolgreichen Entlassung der Klasse 10c entschieden sich die Schulleitung und Frau Michael das Projekt  in eine AG umzuwandeln, an der interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 teilnehmen können. Seit dem Schuljahr 2010/11 besteht die Schülerfirma nun aus durchschnittlich 15 Schülerinnen und Schülern. Zu Beginn jedes Schuljahres findet immer ein Ideen-Brainstorming statt. Nach gründlichen Erörterungen kristallisieren sich dann sehr schnell die Projekte raus, die für uns als Schülerfirma machbar sind.

Aktuell arbeiten wir an der Weiterführung unseres Kochbuchs und an der Erstellung eines Jahrbuchs. Während der gesamten AG-Zeit übernimmt Frau Michael als begleitende Lehrerin dabei in der Gruppe die Funktion der Moderatorin, so dass die Schülerinnen und Schüler größtenteils selbstständig arbeiten.

Schreibe einen Kommentar