Physik

Physik

Wir, die Physiklehrer ( Herr Fitz und Herr Julius ) der ASR möchten Sie, liebe Eltern, und auch euch, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf dieser Seite über die fachlichen Inhalte, Experimente und die Leistungsbewertung im Fach Physik informieren.

 

Im Schuljahr 2016/17 werden wir in unserem Fach unterstützt von Frau Akdeniz in Klasse 5 und Herrn Jojart in Klasse 7.

Ein Neigungsschwerpunktkurs Physik wird derzeit nicht angeboten.

  1. Fachliche Inhalte in den einzelnen Jahrgangsstufen

Jahrgangsstufe 5

Magnete im Alltag und Orientierung mit dem Kompass

Elektrische Geräte im Alltag

Strom kann gefährlich sein

Musik hören / Lärm macht krank

Was sich mit der Temperatur alles ändert / Leben in den Jahreszeiten

Jahrgangsstufe 6

-  halbjährlicher Unterricht ( wird zur Zeit nicht erteilt)

Wie wir sehen

Schatten und Finsternisse

Jahrgangsstufe 7

Schnell oder langsam ?

Kräfte im Einsatz

Wenn die Kraft nicht reicht ( einfache Maschinen )

Wie viel kann der Mensch leisten ?

Gewitter, es knistert und funkt

Der Sicherungskasten im Haushalt

Jahrgangsstufe 8

- wird zur Zeit nicht erteilt

Der Sicherungskasten im Haushalt

Stromrechnung und Energiesparen

Abbildungen mit Linsen und Spiegeln

Optische Täuschung und Lichtbrechung

Optische Geräte

Jahrgangsstufe 9

- In Jahrgangsstufe 9 wird kein Physikunterricht erteilt.

Jahrgangsstufe 10

Sicherheit im Straßenverkehr

Physik des Fallschirmsprungs / Freifallturms

Stromversorgung ( Elektromagnetismus )

Strahlung in Medizin und Technik

  1. Experimente im Physikunterricht

In den Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und 8 bildet das Experiment den Kern des Physik-Unterrichts.

So können z.B. die Ergebnisse des Magnetismus in Klasse 5 über ein Stationenlernen erarbeitet werden.

Bei anderen Themen wird trainiert, wie man die Arbeitsverteilung in der eigenen Experimentiergruppe

(Ca. 3 bis 4 Schülerinnen oder Schüler) sinnvoll organisiert, Versuchsprotokolle schreibt, Ergebnisse protokolliert

und anschließend vor der Klasse präsentiert. Das Einüben adäquaten Verhaltens während des Schüler-Experiments

ist auch Grundlage für das Experimentieren im Chemie-Unterricht ab Klasse 7.

In den höheren Jahrgangsstufen steht eher das Referat im Vordergrund, so z.B. beim Thema „Atom- und Kernphysik“

in Klasse 10. Hier wird der Einsatz moderner, digitaler Medien erwartet. So sollte beispielsweise ein Vortrag digital

durch eine Power-Point-Präsentation unterstützt werden.

  1. Leistungsbewertung

Entsprechend dem Wahlverhalten unserer Schüler und den zur Verfügung stehenden Lehrerstunden,

wird das Fach Physik schon seit Jahren nicht mehr als Neigungsschwerpunkt-Kurs angeboten.

Das bedeutet, dass Physik an unserer Schule ein rein mündliches Unterrichtsfach ist.

Die mündliche Mitarbeit wird aus einer Vielzahl von Einzelleistungen ermittelt. Zu vielen Teilbereichen,

wie z.B. Mappen-Führung oder Referat-Vortrag, gibt es Beurteilungsbögen, die beim Fachlehrer nachgefragt

werden können. Die Gewichtung dieser Einzelleistungen ist abhängig vom erforderlichen Zeitaufwand und

liegt im pädagogischen Ermessensspielraum des Fachlehrers. Folgende Teilbereiche werden bewertet:

  • Mündliche Mitarbeit in jeder einzelnen Stunde
  • Lernzielkontrollen (Tests)
  • Vorträge/Referate vor der Klasse
  • Versuchsprotokolle
  • Die Experimentierfähigkeit in der Gruppe oder vor der Klasse
  • Mappen- und Heftführung
  • Eventuell auch schriftliche Stundenwiederholungen oder Abfrage der Hausaufgaben

Das erste Halbjahr wird angemessen berücksichtigt bei der Note des zweiten Halbjahres.

  1. Schlusswort

Wir hoffen, dass es uns gelungen ist, Ihnen, liebe Eltern, und euch, liebe Schülerinnen und Schüler,

einen ersten Einblick in das Arbeiten im Fach Physik an der ASR gegeben zu haben.