Mehrtägige Wanderungen

Die mehrtägigen Wanderungen sind ein weiterer Baustein des Miteinanders von SchülerInnen und Lehrkräften. Sie werden besonders unter dem Akzent der Stärkung des Gemeinschaftsgefühls in den Klassen und zur pädagogischen Vertiefung und Erweiterung von Unterrichtsinhalten stringent geplant und durchgeführt.

Im jeweils 6. Jahrgang fahren alle Klassen zeitgleich für 3-4 Tage zu einem geografisch nicht weit entfernten Ziel.

Im jeweils 9. Jahrgang werden mehrtägige Wanderungen bis zur maximalen Dauer einer Woche durchgeführt; auch diese Fahrten finden gleichzeitig statt, damit die Unterrichtsausfälle überschaubar bleiben.
Die bilingualen Klasse verbringt eine Woche - gem. dem besonderen Bildungsauftrag - in England. Die Wanderungen der nicht bilingualen Klassen weisen ein strukturiertes Programm auf, das inhaltlich und organisatorisch mit Unterrichtsinhalten aus den gesellschaftswissenschaftlichen oder musisch-künstlerischen Fächern verbunden ist.

Alle mehrtägigen Wanderungen werden i.d.R. von der Person der Klassenleitung und einer weiteren Lehrkraft begleitet.

Zur Sicherstellung der o.g. Ziele und damit SchülerInnen keine Gelegenheit für Alkohol- und Drogenmissbrauch erhalten, werden ferienortähnliche Unterbringungen nicht angefahren.

Schreibe einen Kommentar