Englisch

Englischunterricht an der ASR

Das Fach Englisch wird in den Stufen 5 – 10 fünfstündig unterrichtet, die bilingualen Klassen bekommen in den Jahrgangsstufen 5 und 6 zwei Stunden zusätzlich. Diese zwei Stunden dienen als Grundbaustein für die zukünftigen Sachfächer Erdkunde und Geschichte, welche ebenfalls in der englischen Sprache unterrichtet werden.

An der Albert-Schweitzer-Realschule arbeiten wir mit dem Lehrwerk English G21, das unsere Schüler auf eine englischsprachige Reise mitnimmt.

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 gewinnen sie erste Eindrücke von England, seinen Kulturen und Gebräuchen und lernen die ersten Grundstrukturen der Kommunikation kennen.

In der Jahrgangsstufe 7 erweitern sie ihre Kenntnisse über Großbritannien und in der Jahrgangsstufe 8 verlassen wir Europa und „blicken“ über den Ozean nach  Amerika. Hier fokussieren wir uns auf die Großstädte wie New York oder die Bundesstaaten wie Kalifornien. Selbstverständlich werden auch historische Ereignisse in den Blick genommen. Die Schülerinnen und Schüler können somit die wichtigen und immer noch aktuellen Ereignisse und Situationen wie Immigration und illegale Einwanderung aus Südamerika thematisieren und bewerten.

Die Jahrgangsstufe 9 startet mit dem Thema „Australia“. Die Schülerinnen und Schüler gewinnen hier erste Einblicke über das „kulturelle/alte“ sowie „neue“ Leben in Australien. Denn in Zentralaustralien führen die Aboriginies das alte Leben fort, während die Großstädte an den Küsten ein modernes, uns bekanntes Leben führen. Hier sollen die Schülerinnen und Schüler für Traditionen sensibilisiert werden.

Passend zum dreiwöchigen Praktikum beleuchtet man ebenfalls im Fach Englisch den Weg in die „jobs“ und die Vielfalt der Arbeitswelt. Auch das freiwillige soziale Jahr kommt nicht zu kurz.

Abschließend werden drei Großstädte Mumbai, Johannesburg und Berlin vorgestellt. Diese Städte dienen als Grundlage für die eigene mündliche Prüfung. Präsentationen werden im Vorfeld in Kurzform eingeübt und auch diverse Rollenspiele lassen der Kreativität von Schülerinnen und Schülern freien Lauf und stärken die mündlichen Fertigkeiten.

In der Jahrgangsstufe 10 dreht sich nicht alles um die Zentrale Abschlussprüfung. Zu Beginn des Halbjahres werden wichtige Themen des alltäglichen Lebens wie zum Beispiel Beziehungen und Freundschaften, Umweltschutz, Völkervielfalt, Kinder-armut, das Wahlrecht oder aber auch Ungerechtigkeiten in der Arbeitswelt thematisiert. All diese Themen stärken die Meinungsfindung der Schüler und bereiten den Weg zu einem mündigen Individuum, was auch mit zu unserem Erziehungs- und Bildungsauftrag gehört.

Die Schüler/innen werden in sämtlichen Kompetenzbereichen (Hör – und Leseverstehen, Wortschatz und Schreiben), die in der Zentralen Prüfung verlangt werden, schon ab Beginn des 5. Schuljahres vorbereitet. Denn all diese Kompetenzen sind Teil der schriftlichen Klassenarbeiten.

Im zweiten Halbjahr der Klasse 10 arbeiten wir mit einem Vorbereitungsheft für die Zentralen Abschlussprüfungen. Hier werden erneut alle Kompetenzen aufgefrischt.

Wer mit auf die Reise gehen möchte, ist herzlich willkommen.